Zwei Tage Probe

1. September 2019 0 Von Kai Martin Bönki

Kurz vor Ende September 2019 habe ich wieder Probetage, diesmal in einer Bäckerei, welche sich außerhalb von Nordfriesland befindet. wenn alles gut läuft, werde ich dann „Hauptberuflich“ in einer Bäckerei arbeiten und „Nebenberuflich“ meiner jetzigen Aushilftätigkeit bei Rossmann.

Das zieht auch einen Umzug von Husum mit ein, auf der einen Seite super, denn genau das steht für mich seit 2006 unwiderruflich fest. Auf der anderen Seite, warum erst jetzt? warum nicht vorher, z.B. bereits 2013?

Wir werden die Antwort wohl nie bekommen, gegen das Jobcenter ist momentan eine Klage anhänglich, weil die auf Grund einmal mehr als € 450 nun davon ausgehen, dass ich jedesmal soviel verdiene, obwohl sämtliche vorgelegten Lohnabrechnungen eindeutig belegen, dass ich für gewöhnlich nicht über € 300 monatlich Netto verdiene. Ich hatte bisher also diesen Lohn maximal € 300 plus die Hartz IV Leistungen von derzeit € 329 (wegen einigen Abzügen, u.a. Mietkaution) also insgesamt ca. € 629.

Momentan lebe ich nur von meinem Lohn., die Miete wird auf Grund des wenigen Geldes monatlich weiterhin vom Amt übernommen. wenn ich es richtig verstanden habe und ich den Job bekomme, bin ich endlich das Amt los und muss mich endlich nicht mehr z.B. bei der Wohnungssuche an die Vorgaben vom Amt halten.